smartphone

Ortsunabhängiges Arbeiten ohne Zwänge?

Ein Erfahrungsbericht aus einem Unternehmen, in dem es keinen Bürozwang mehr gibt. Eve Büchner ist Geschäftsführerin von refund.me, ihre Mitarbeiter arbeiten auf der ganzen Welt verstreut digitale Technologie ermöglicht die Zusammenarbeit. Weiterlesen

tablet-header

Medizinische Zwecke als Treiber des 3-D-Drucks

In der Gesundheitsindustrie gehört es inzwischen zum Alltag, dass Gegenstände individuell durch 3-D-Druck angepasst werden können zum Beispiel Hörgeräte und Zahnersatz. In Zukunft werden aber andere Felder auch interessant werden, die bisher noch nicht zum Mainstream gehören. Weiterlesen

smartphone

Mobile Payment: Bargeld ist (noch) nicht von gestern

Die internationalen Player Apple, Google und PayPal stehen in den Startlöchern, bald soll das Bargeld durch mobile Bezahlsysteme ersetzt werden.  In Deutschland allerdings ist die Aktzeptanz noch relativ gering. Die Voraussetzungen sind schwierig, nur jeder dritte besitzt hierzulande eine Kreditkarte. In Deutschland sind Lastschrifteinzug und Bargeld immer noch sehr beliebt.  Weiterlesen

kopf-sand

Gute Arbeit: von 9-17 Uhr & ortsgebunden?

Der technische Fortschritt bietet völlig neue Möglichkeiten, Arbeit zu gestalten. Doch die meisten Unternehmen halten an prädigitalen Grundsätzen fest: Gute Arbeit leistet nur der, der möglichst lange im Büro ist und dabei möglichst beschäftigt aussieht.  Weiterlesen

smartphone

Kunden beraten über Whatsapp

  • Kundenberatung per Whatsapp im Test: Nach dem Düsseldorfer Startup Just Spices berät nun auch Outfittery, die Kunden seit letzter Woche über den Chat-Dienst. Die rund 100 Style Experten des Berliner Startups, das seit 2012 auf Wunsch komplette Outfit-Boxen an Männer versendet, beantworten Outfit Fragen rund um erste Dates, Krawatten und Farbzusammenstellungen. Weiterlesen
tablet-header

Finanztechnologie-Startups bedrohen die Banken

Natürlich kann sich auch der Bankensektor dem Digitalen Wandel nicht entziehen. Überall auf der Welt greifen Startups mit Ausrichtung Finanzdienstleistung, sogenannte Fintechs, die Platzhirsche der alten Welt an. Die Banken sind seit der Krise 2007 sehr auf sich selbst konzentriert, wodurch die Herausforderungen durch die Digitalisierung vorerst hinter der Bewältigung zurückstanden. Doch neue Formate drängen auf den Markt. Weiterlesen

rocket-man

Wertediskrepanz lässt Strukturen erstarren

Claudia Obmann berichtet von der Führungskräftebefragung 2014 der Wertekommission – Initiative Werte Bewusste Führung e. V. und des Reinhard-Mohn-Instituts. Ein wichtiges Learning: Wenn die Kluft zwischen den Werten der Mitarbeiter und dem Wertesystem ihres Unternehmens zu groß ist, wirkt sich das schlecht auf die intrinsische Motivation und die Kooperationsbereitschaft aus. Unternehmen sollte also darauf achten, dass die Werte der Führungskräfte und ihre (gefühlten) Normen hohe Deckungsgleichheit aufweisen. Weiterlesen

Fueller-Dart

Jetzt alles ganz anders: T-Mobile

In den letzten zweieinhalb Jahren hat sich T-Mobile von der angeschlagenen US-Tochter der Telekom zu einem Hoffnungsträger für die Aktionäre gemausert. In seinem „The Future of Work“-Podcast  unterhält sich Jacob Morgan mit dem VP der HR „Talent and Organizational Capability division“ Ben Bratt.
Die „Uncarrier“ Strategie hat nicht nur positive Auswirkungen für die Kunden. Auch die interne Struktur von T-Mobile hat sich seit Einführung verändert. Weiterlesen